Vorschule in Hong Kong – ein neuer Lebensabschnitt

Dass die Zeit, mit beiden Kindern den ganzen Tag entweder im Pool zu baden, auf den Spielplatz zu gehen oder uns auf ganztägige Entdeckungsreise zu begeben vorbei sein würde, war klar. Vorschule ist angesagt!

Mit dem Eintritt in die Vorschule kommt viel Neues. In Zürich hatte unser Grosser einen Kindergartenweg, der eigentlich gar keiner war – er musste nur auf die andere Strassenseite. Der Unterricht begann um 08:35 Uhr und um Punkt 11:55 war er zu Hause (oder im Hort).

F41F6976-56CD-4C2F-BD7E-65AB2266A593.jpeg

 

In Hong Kong ist dies alles etwas anders. Die internationalen Schulen holen alle Kinder (zumindest die Kleineren) dort ab, wo sie wohnen. Das heisst, der Schulbus fährt zum Beispiel von Robinson Road, wo Kind Nr. 1 wohnt, bis nach Pok Fu Lam, wo die Vorschule liegt – und unterwegs hält er eben dort, wo die anderen Kinder wohnen. Im Bus schaut dann die „bus mother“, dass die Kinder sich richtig hinsetzen, anschnallen und anständig benehmen. Der Bus ist schon auf der Hälfte der Fahrt, wenn er unseren Sohn um 07:00 Uhr abholt. Einige Stopps und zugestiegene Kinder später kommen sie bei der Schule an, wo der Unterricht um  07:15 (!) anfängt. Der Grund, dass die internationalen Schulen so früh anfangen ist ganz simpel: Man will dem Hauptverkehr ausweichen.

IMG_2529

Welcome Ceremony

Ein Tag vor dem ersten Vorschultag fand die Welcome Ceremony für die Eltern und Kinder statt, wo unser Sohn seine Lehrerin und seine künftigen Klassenkameraden kennen gelernt hat. Eingeteilt wurden die vier Vorschulklassen nach Houseteams – wie bei Harry Potter. Es gibt das Dragon House, Tiger House, Lions House und Phoenix House. Die Wappentiere werden die Kinder durch die Vorschulzeit begleiten.

Während wir Eltern an der Welcome Ceremony waren, durften die Kinder zusammen mit ihrer Lehrerin die Klassenzimmer besichtigen. Wo ist der Kleiderhaken, an dem ich meine Sachen aufhängen kann? Wo sind meine Fächer und Schubladen? Wie sieht mein Klassenzimmer aus?

IMG_2558

In die Vorschule im Schulbus

Und dann kam der Tag, an dem es Ernst galt. Um 06:00 Uhr sind wir aufgestanden, um 06:50 liefen wir von unserer Wohnung zum Vorplatz (was eigentlich 1 Minute dauert, ausser es steigen noch viele Leute im Lift vom 19. Stock bis zur Lobby zu…). Der Bus kam angefahren, die Tür sprang auf, und schon rief die bus mother „come on in!“ Mein Sohn war sichtlich überfordert und wollte – wen erstaunt es – nicht einsteigen. Ein Mädchen aus seiner Vorschulklasse wagte sich und stieg die hohen Treppen zum Bus ein. Ich umarmte und küsste meinen Sohn nochmals und hievte ihn dann einfach rein. Er setzte sich ans Fenster und zog eine Schnute.

Mit dem jüngeren an der Hand lief ich auf die andere Strassenseite, wo der Bus dann eine Minute später nochmals vorbeifuhr. Ich winkte meinem Sohn mit einem doch nicht ganz leichtem Herzen zu. Und er? Hatte ein breites Grinsen auf dem Gesicht und war stolz wie Otto, im Bus zu sitzen.

Ich bin unglaublich stolz auf meinen Sohn. Wäre ich mit 5 Jahren in einem noch fremden Land am frühen Morgen ganz alleine in einen Schulbus eingestiegen, von dem ich weder ein einziges Kind kannte, noch dass ich genau wusste wo der Bus durchfährt und was mich erwartet, wenn ich aussteige?

Als der Bus um 12:50 Uhr vor unserem Apartment hielt, stieg ein glücklicher Sohn aus. Er sei neben seinem Freund gesessen, habe Ninjago gespielt und sei im Bus nicht eingeschlafen wie andere Kinder, erzählte er mir freudestrahlend. Ich würde sagen: Vorschule glücklich gestartet!

 

 

 

 

3 Gedanken zu “Vorschule in Hong Kong – ein neuer Lebensabschnitt

Schreibe eine Antwort zu Jasmin Nick Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s