Typhoon – und wir mittendrin

„Prepare for the worst“ – „Stock up on food!“ „Put duct tape on your windows!“

(Bild: Eingang unserer Siedlung)

Hong Kong erwartet einen Supertyphoon, und viele sind nervös. Ich erst recht! Vor einigen Tagen hatten wir einen T3 Signal (Strong Wind) – da hat es meine Jungs und mich schon fast davongewindet. Ich möchte ehrlich gesagt gar nicht wirklich wissen, wie das am Sonntag, wenn der Typhoon angekündigt ist, aussieht! Wir werden natürlich nicht rausgehen, falls der Typhoon wirklich auf Hong Kong trifft – das wäre lebensgefährlich.

Zum Vergleich: Der Hurricane Florence in den USA war zu seiner stärksten Zeit auf der Stufe 4, der Typhoon welcher hier in Asien erwartet wird, ist jetzt noch unterwegs und bereits auf Stufe 5.

Je näher Sonntag rückt, desto nervöser werden die Leute. Die Taxipreise sind bereits gestiegen, im Laden sind viele Waren ausverkauft, überall sieht man „getapte“ Fenster (man klebt mit Klebeband ein grosses Kreuz ans Fenster damit Fenster nicht in Tausend Teile zerspringen, sollten sie denn zerspringen).

 

Hier ein aktueller Artikel über den „Monster-Storm“

Ich hoffe, dass wir vom Schlimmsten verschont werden und halte euch auf dem laufenden.

3 Gedanken zu “Typhoon – und wir mittendrin

Schreibe eine Antwort zu A-L Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s